Christian Lindner
FDP
Profil öffnen

Frage von Crgre Fpuügg an Christian Lindner bezüglich Verkehr und Infrastruktur

# Verkehr und Infrastruktur 14. Sep. 2018 - 16:24

Sehr geehrter Herr Lidner,
Sie haben bei der Bundestagswahl sehr viel Werbung für die Digitalisierung gemacht ("Digitalisierung first - Bedenken second). Als Informatiker finde ich das gut.
Allerdings schien es mir so (rein subjektiv), dass Sie dabei eher BigData-Anvwendungen im Auge hatten und mit Bedenken Datenschutzaspekte meinten.

Wie sehen die Digitalisierung im Strommarkt? Es gibt ja schon Konzepte für virtuelle Grids, um aus vielen dezentralen Stromerzeugung ein sicheres virtuelles Kraftwerk zu bauen. Das hätte zum einen den Vorteil, dass dreckige Kohlekraftwerke früher abgeschaltet werden könnten. Außerdem bräuchten wir vielleicht weniger Stromtrassen. Natürlich würde das das Geschäftsmodell für die großen Energieversorger stören.

1. Wie beurteilen Sie solche virtuellen Grids? Warum hört man so wenig von Ihnen über dieses Thema? Auf Ihrer Seite habe ich nach "Strom" und "virtuell" gesucht und nichts dazu gefunden.

2. Laut Ihrer Seite fdp.de wollen Sie die Subventionen des EEG's abschaffen. Wie gehen Sie mit indirekten Subventionen für nicht erneuerbare Energiekosten um?, Das wären z.B. die Ewigkeitskosten der Stein- und Braunkohle, die irgendwann beim Steuerzahler landen werden und auch die Risikoabwälzung der Kernenergie auf den Steuerzahler ist eine indirekte Subvention, denn kein AKW ist so hoch versichert, dass der Schaden eines Super-GAUs getragen wird? Dann wären AKW's nämlich unwirtschaftlich. Ebenso werden die unkalkulierbaren Folgekosten für den Atommüll beim Steuerzahler landen.

Mit freundlichen Grüßen
Crgre Fpuügg

Von: Crgre Fpuügg

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.