Jahrgang
1968
Wohnort
Hannover
Berufliche Qualifikation
Diplom-Sozialpädagogin
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 41: Stadt Hannover I

Wahlkreisergebnis: 35,6 % (eingezogen über den Wahlkreis)

Liste
Landesliste Niedersachsen, Platz 22
Parlament
Bundestag
Alle Fragen in der Übersicht
# Umwelt 10Jan2019

Ich habe Gehört das die SPD Silvester Verbieten will wegen Feinstaub und so Stimmt das Wissen sie da was Mfg Nicolas Aus Hannober 19 Jahre

Von: Avpbynf Eößyre

Antwort von Kerstin Tack
SPD

(...) Die SPD möchte Silvester nicht verbieten. Es gibt seitens der SPD - wie übrigens auch in anderen Parteien - lediglich Bedenken, was das „Böllern“ an Silvester angeht. Durch das Feuerwerk an Silvester entsteht jedes Jahr eine enorme Feinstaubbelastung, außerdem führt das „Böllern“ immer wieder zu gefährlichen Situationen wie Bränden und Verletzungen. (...)

(...) mit Fassungslosigkeit habe ich gerade gelesen, dass Sie auch für die Verlängerung der betäubungslosen Ferkelkastration gestimmt haben. Das ist ein Skandal. (...)

Von: Ovetvg Qrgre

Antwort von Kerstin Tack
SPD

(...) Meine Beweggründe für die Zustimmung zu diesem umstrittenen Gesetz können Sie meiner Antwort auf die Frage von Herrn Petersen hierzu entnehmen, die auf Abgeordnetenwatch.de am 20. Dezember 2018 online gestellt wurde. (...)

Warum haben Sie für eine Verlängerung der betäubungslosen Ferkel-Kastration gestimmt?

Von: Naqernf Crgrefra

Antwort von Kerstin Tack
SPD

(...) Meine Beweggründe für die Zustimmung zu diesem umstrittenen Gesetz habe ich, zusammen mit weiteren Kolleginnen und Kollegen meiner Fraktion, im Rahmen einer persönlichen Erklärung erläutert. Diese ist im Plenarprotokoll der Sitzung vom 29. (...)

(...) Herr Ritter weist darauf, dass laut seiner dass laut seiner Wahrnehmung keine ernsthafte Auseinandersetzung der etablierten Parteien mit der AfD statfinden würde immerhin sechs Millionen Bürgern gewählt worden ist..Das Problem eines Rechtsrucks scheint ihm von den "etablierten" Parteien ignoriert oder gar vorangetrieben zu werden. (...)

Von: Gubznf Fpuüyyre

Antwort von Kerstin Tack
SPD

(...) Es ist ganz klar, dass eine inhaltliche Auseinandersetzung auch nur dann erfolgen kann, wenn Inhalte vorhanden sind. Das ist bei der AfD aber häufig nicht der Fall. (...)

# Arbeit 17Dez2018

(...) ich lass in der TAZ, dass Sie sich kritisch zum Armutsbericht des Paritätischen Gesamtverbandes geäußert haben. Dabei ist mir aber nicht klar, wie Sie Armutsrisiko und Armutsgrenze unterscheiden. Allgemein gilt in Deutschland jemand als arm, wenn ihm weniger als 60% des mittleren bedarfsgerichteten Haushaltseinkommens zur Verfügung stehen. (...)

Von: Unenyq Zrlre

Antwort von Kerstin Tack
SPD

(...) Zweitens stellt allein das Unterschreiten der 60%-Grenze keinen hinreichenden Indikator für soziale Ausgrenzung dar, sondern gibt lediglich Hinweise auf mögliche Risiken und betroffenen Gruppen. Definiert man nun aber pauschal all diese Personen als arm, so gelten dann auch Personengruppen als armutsgefährdet, die faktisch nicht vom Ausschluss von gesellschaftlicher Teilhabe bedroht sind (z.B. Studenten, die sich selbst wohl in den seltensten Fällen selbst als „armutsgefährdet“ definieren würden.) Zugleich geht ein Einkommen oberhalb der Grenze nicht automatisch mit der Möglichkeit gesellschaftlicher Teilhabe einher, denn es gibt ebenso auch Fälle faktischer Armut, z.B. durch Zins- und Tilgungslast bei Verschuldung, hohe Mieten in Städten wie München oder Frankfurt, oder besondere Lebenshaltungskosten bei Krankheit oder Behinderung. Bei gruppenspezifischen Armutsindikatoren ist zudem Vorsicht geboten. (...)

(...) Das vor dem Hintergrund, das der Dieselskandal mir sehr eindrucksvoll zeigt, dass das öffentliche Interesse sehr wohl weit über dem der von Geschäftsinteressen stehen kann!

Von: Rejva Fpubymr

Antwort von Kerstin Tack
SPD

(...) Die SPD-Bundestagsfraktion hat sich von Beginn an für eine rückhaltlose Aufklärung dieses Steuerbetrugs und eine Bestrafung aller Beteiligten eingesetzt. Dies geschieht, wie in einem Rechtsstaat üblich, aktuell durch unabhängige Strafverfolgungsbehörden. (...)

# Soziales 4Dez2018

(...) Ist hier auch eine Anpassung des Bestands geplant bzw. wird das Thema von Ihrer Partei zukünftig nochmal angegangen bzw. (...)

Von: Znephf Xbuyzrlre

Antwort von Kerstin Tack
SPD

(...) Natürlich ist es für alle erwerbsgeminderten Bestandsrentner ärgerlich, dass die Neuregelungen nur für Neuzugänge gelten. Ich stimme Ihnen zu, dass Lösungen gefunden werden müssen, mit denen wir die Situation auch für Bestandsrentner in der Erwerbsminderungsrente (EM-Rente) verbessern können. Bei der jüngsten Gesetzesänderung für Erwerbsminderungsrentner war das leider noch nicht möglich – im Moment prüfen wir aber, inwiefern wir auch für Bestandsrentner noch in dieser Legislaturperiode Verbesserungen erreichen können. (...)

# Soziales 11Nov2018

(...) erfreut habe ich gelesen, dass auch im nächsten Jahr die Renten wieder um ca. 3 % steigen sollen. (...)

Von: Ryxr Ohqrfurvz

Antwort von Kerstin Tack
SPD

(...) Basis für die Anpassung der Renten in der gesetzlichen Rentenversicherung ist die Entwicklung der Löhne und Gehälter. (...) Die SPD steht weiterhin für die umlagefinanzierte Rente und den Generationenvertrag. (...) Die Grundrente soll zielgenau jene unterstützen, die über keine umfangreichen eigenen Mittel verfügen. (...)

# Soziales 8Nov2018

(...) Dafür habe ich 20 Jahre gearbeitet und 10 Jahre neben meiner Arbeit noch einen Angehörigen gepflegt. Werden wir in Zukunft auch wieder vergessen, wenn zusätzliche Zeiten der Pflege bei der Rente dazugerechnet werden? (...)

Von: Oneonen Qrzfxv

Antwort von Kerstin Tack
SPD

(...) Zeiten der Pflege können sich auch rentensteigernd auf Erwerbsminderungsrenten auswirken. Diese Zeiten müssen allerdings erst bei der Pflegeversicherung beantragt werden. (...)

# Soziales 12Okt2018

(...) als Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales bin ich auf Ihre Reaktion gespannt. Als es in der Vergangenheit um die Verbesserungen bei der Erwerbsminderungsrente ging, wurde eine Einbeziehung von den Bestandsrentnern vehement abgelehnt. (...)

Von: Xrefgva Yrzoxr

Antwort von Kerstin Tack
SPD

(...) Zu den Beweggründen des Bundesrates kann ich als Bundestagsabgeordnete nichts sagen. Ihre Kritik, dass Verbesserungen bei der Erwerbsminderungsrente Bestandsrentnern nicht zu Gute kommen, gab es in der Vergangenheit und gibt es auch an der Reform in diesem Jahr. (...)

(...) Meine Frage an Sie, Frau Tack, lautet, ob das Gesetz von der Politik bewusst so verfasst wurde, dass Eltern finanziell benachteiligt werden, weil sie mit eigenen finanziellen Zusatzmitteln (private Träger verlangen regelmäßig mehr, als ein "öffentlicher Kindergarten") für eine bessere frühkindliche Bildung sorgen? Sollte es nicht Ziel der Politik sein, Eigenverantwortung zu fördern? (...)

Von: Ryran Unffryznaa

Antwort von Kerstin Tack
SPD

(...) Oktober zu den neuen gesetzlichen Regelungen im Bereich der Kinderbetreuung in Niedersachsen. Da diese Thematik in den Zuständigkeitsbereich des Landes Niedersachsen fällt, habe ich Ihre Anfrage an den Sprecher für Kultuspolitik der niedersächsischen SPD-Landtagsfraktion, Herrn Stefan Politze, mit der freundlichen Bitte um Übernahme weitergeleitet. Sofern Sie ihm Ihre Kontaktdaten mitteilen (z.B. über die E-Mail-Adresse info@stefan-politze.de oder über die E-Mail-Adresse Stefan.Politze@LT.Niedersachsen.de), wird er Ihnen eine entsprechende Antwort zukommen lassen können. (...)

# Soziales 1Okt2018

(...) Wir Bestandsrentner würden uns schon zufrieden geben,wenn wir eine Erhöhung von 100 Euro erhalten würden oder unsere Abschläge von 10,8% wegfallen würden. (...) Von meiner Erhöhung in diesem Jahr habe ich garnichts, 0,5% Erhöhung der Pflegekasse, 2% Inflation, Heizung wird teurer und ÖPN ist auch teurer geworden.Was halten Sie davon? (...)

Von: Oneonen Qrzfxv

Antwort von Kerstin Tack
SPD

(...) Ihre Forderung nach Verbesserungen auch für Bestandsrentner in der Erwerbsminderungsrente (EM-Rente) kann ich gut nachvollziehen. Natürlich ist es für Sie - wie für alle erwerbsgeminderten Bestandsrentner - ärgerlich, dass die Neuregelungen nur für Neuzugänge gelten. Ich stimme Ihnen zu, dass Lösungen gefunden werden müssen, mit denen wir die Situation auch für Bestandsrentner in der EM-Rente verbessern können. (...)

%
18 von insgesamt
18 Fragen beantwortet
21 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
fairKauf eG Hannover Mitglied des Aufsichtsrates Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen, Soziale Sicherung seit 24.10.2017
Betreuungsverein Hildesheim e.V. Hildesheim Mitglied des Vorstandes Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen, Soziale Sicherung seit 24.10.2017
Freiheit für die Westsahara e.V. Berlin Mitglied des Kuratoriums Themen: Entwicklungspolitik seit 24.10.2017
Special Olympics Deutschland e.V. Berlin Vizepräsidentin Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen, Sport, Freizeit und Tourismus, Sport seit 24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung